VELVETA a.s. Varnsdorf - Corduroy, Velvet, Duvetyn, Cotton fabric

Velveta a.s. Varnsdorf
Česky English Germany

Gewerbegebiet Velveta a.s. Varnsdorf

Nutzung für weitere unternehmerische Tätigkeiten

VELVETA a.s. und ihre Tochtergesellschaft Teplárna Varnsdorf a.s. offerieren für weitere unternehmerische Tätigkeiten eine Industriezone genannt als das Gewerbegebiet VELVETA a.s. Varnsdorf.

VELVETA a.s. gehört zu den weltweit vorrangigen Herstellern von Haargewebe, besonders Manchester, Waschkord, Duvetine und Samt. Die Produktion verläuft in Produktionsschritten - Spinnen, Weben, Färben und Aufbereitung der Gewebe. Das Endprodukt sind dann Geweberollen genauer Maße und Parameter, nach Forderung der Kunden.

Teplárna Varnsdorf a.s. wurde in Form einer Vermögensausgliederung als die Tochtergesellschaft von VELVETA a.s. zum 24.8.2007 gegründet.

Das Produktionsareal VELVETA a.s. befindet sich im östlichen Teil der Stadt Varnsdorf, in direkter Nähe der Staatsgrenze zur BRD und Grenzübergang Varnsdorf-Seifhennersdorf, Neugersdorf und Grosschönau. Die Industriezone (Gewerbegebiet) bilden die Objekte der Weberei, Spinnerei, Aufbereitung, Heizkraftwerk, Verwaltung der Aktiengesellschaft und weitere Hilfsgebäude. Die restrukturierte Textilherstellung durch Modernisierung und Anpassen an die Bedingungen des globalen Textil-Markts ermöglicht der VELVETA a.s. die freien Produktionsflächen und die Gewerbe-Infrastruktur zur weiteren Nutzung anzubieten. Sehr günstige Bedingungen für gewerbliches Unternehmen und Logistik sind durch die Kapazität der Industrienetze, der Verkehrswege und der Humanressourcen gegeben.

Beschreibung des Gewerbegebiets

Das Gewerbegebiet (Industriezone) vom Gesamtausmaß 19,8 ha ist in die Palackého Straße, Nr. 2760 situiert, in direkter Nähe des Eisenbahn-Hauptbahnhofs ČD Varnsdorf. Die Zone ist mit dem Bahnhof mit der Industriebahn verbunden. Dies ermöglicht den Lastverkehr für Eingang der Rohstoffe und Ausgang der Ware. Der Straßentransport ist über die selbständige Einfahrt – Tor für Lastverkehr – beim Bahnhof von der Bahnhofstraße und eventuell durch eine weitere Einfahrt bei dem Verwaltungsgebäude von der Straße Palackého voll geregelt. Ein großer Vorteil der Zone ist die komplette Vernetzung von Energie und weiteren Medien von großen industriellen Ausmaß, zur Verfügung ist die Elektroenergie, Erdgas, Wärme in Dampf und Heißwasser, Industrie- und Trinkwasser, getrennte Industrie- und Pochtrübe mit einer eigenen Kläranlage für Abwasser. Die meisten von diesen Medien werden in die Zone vom Heizkraftwerk geliefert. Diese gesamten Medien sind besonders für die chemische Industrie, pharmazeutische Industrie und Kosmetik, weiter für die Kunststoff-, Automobil-, Textilindustrie und weitere günstig.

Download Information - 29MB
Download fotodokumentation - 21MB